Kartoffeln, Äpfel und Kastanien: Hessen lockt mit zahlreichen Events zur neuen Ernte


Erntezeit im Vogelsberg
© Christina Marx

Noch bis Ende Oktober ist Hochsaison auf den Kartoffelfeldern und den Apfelplantagen der hessischen Regionen. Auf den Tisch kommt jetzt neben frischen regionalen Produkten auch Wildfleisch aus den hessischen Wäldern. So bunt und abwechslungsreich wie die Erntezeit, ist auch der hessische Veranstaltungskalender. Auf Märkten, Festen, geführten Wanderungen und kulinarischen Events wird die neue Ernte präsentiert und die Städte und Regionen laden zum Schlemmen ein.

Apfel küsst Knolle: Herbstlicher Gaumenschmaus im Vogelsberg

Während der Gastro-Wochen „Apfel küsst Knolle“ vom 5. bis zum 20. September 2015 überraschen die Betriebe am Vulkanradweg im Vogelsberg und der Wetterau mit außergewöhnlichen Gerichten rund um Apfel und Kartoffel. Steak mit Apfelsenfkruste und Kartoffel-Apfelschnee, Apfel-Kartoffelsuppe oder Apfelflammerie mit Hagebuttenschaum – Besucher erleben hier Genuss pur. Wer nach dem Essen aktiv werden möchte, schwingt sich am besten aufs Rad: Der Vulkanradweg ist einer der schönsten Radwege Hessens und verläuft steigungsarm auf ehemaligen Bahntrassen. Auf insgesamt 94 Kilometern schlängelt er sich durch offene Wald- und Wiesenlandschaften von Altenstadt bis Schlitz. Darüber hinaus runden zahlreiche Stadtführungen das Angebot während der „Apfel küsst Knolle“-Wochen ab. So geht es in Herbstein am 5. und 19. September 2015 hoch hinauf auf die Stadtmauer und tief hinab ins Gewölbe aus dem 13. Jahrhundert. Und im Gederner Schloss führt am 13. September 2015 die Magd Gieselinde durch das Gebäude und zeigt Einblicke hinter die Kulissen des Schlossbergalltags des Fürsten. Infos: www.vogelsberg-touristik.de oder www.vulkanradweg.de 
 

Der Vogelsberg is(s)t wild

Ob Hirsch, Reh oder Wildschwein – während der Vogelsberger Wildwochen vom 2. Oktober bis zum 1. November 2015 überraschen zahlreiche Gastronomiebetriebe der Region mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, bei denen der Gaumenschmaus im Vordergrund steht. Dabei setzen die Gastronomen auf die Qualität des Fleisches: Die fruchtbaren Vulkanböden bieten den heimischen Wildtieren ein breites Spektrum an Kräutern, Gräsern, Knospen und Früchten – das ist die beste Grundlage für das hochwertige Wildfleisch. Infos: www.vogelsberg-touristik.de

Historische Apfelsorten frisch vom Baum in Frankfurt

In Frankfurt am Main können Besucher die Apfelerntezeit erleben. Auf dem Obsthof am Steinberg geht es am 26. September und am 11. Oktober 2015 bei einer Wanderung gemeinsam mit Apfelwinzer Andreas Schneider zu seinen Apfelbäumen. Ob Goldrenette Freiherr von Berlepsch, Ananas-Renette, Zuccalmaglio oder Korbinians-Apfel – hier gibt es über 20 historische, zum Teil vom Aussterben bedrohte, Bio-Apfelsorten zu entdecken. Die Teilnehmer erfahren Wissenswertes zum Thema Äpfel, Ernte, Weiterverarbeitung und den Bio-Anbau. Im Anschluss an die Führung kommen die Teilnehmer in der „Schoppenwirtschaft“ nochmal bei Handkäs' mit Musik und einem fruchtigen Hausschoppen zusammen. Die Apfelwanderung startet um 14 Uhr auf dem Obsthof am Steinberg in Frankfurt und kostet 19,50 Euro pro Person inklusive Begrüßung, einem Glas Lagenwein und eine ganze Menge historischer Apfelsorten frisch vom Baum. Infos: www.obsthof-am-steinberg.de oder www.frankfurt-tourismus.de

Dem Apfel ein Fest: Eppelwoifest in Rüsselsheim

Auch in Rüsselsheim hat Apfelwein Tradition und wird zur Erntezeit gefeiert: Mitte September findet jedes Jahr im Stadtteil Haßloch das „Eppelwoifest“ statt – dieses Jahr am 19. und 20. September 2015. Alte Haßlocher Traditionen werden hier bewahrt. Für die Großen gibt es das „hessische Stöffche“, für die Kleinen frischen Most und dazu „Handkäs‘ mit Musik“, Schmalzbrote und jede Menge hessischer Leckereien. Dazu natürlich Musik und Unterhaltung. Wer auch zu Hause Spezialitäten rund um den Apfel genießen möchte, findet in der Apfelmanufaktur in Rüsselsheim neben Apfelsaft und Apfelwein auch Apfelgelee, Obstbrände, Cidre und sogar Apfeldessertwein. Infos: www.ruesselsheim.de


Wanderung zur Edelkastanien-Erntezeit

Der Herbst ist die Zeit der Kastanien und Maronen. Die beliebte Frucht mit ihrer stacheligen Schale ist mehr als nur ein wunderbarer Dekorationsgegenstand. Besonders auf Jahr- und Weihnachtsmärkten sind Maronen sehr beliebt. Wer mehr zu dieser Frucht erfahren möchte, nimmt am 27. September 2015 in Königstein im Taunus an einer geführten Wanderung teil. Hier geht es für die Teilnehmer durch die mit zirka 35 Fruchtsorten bepflanzte Fruchtsorten-Anlage und sie erfahren dabei vieles über und rund um die „Mammolshainer Keste“. Als krönenden Abschluss des Rundgangs gibt es die Gelegenheit, die wertvolle Frucht gegen einen kleinen Unkostenbeitrag zu probieren. Treffpunkt für die rund zweieinhalbstündige Tour ist um 14 Uhr an der Kelterhalle des OGV Mammolshain. Infos: www.taunus.info

Rund um die Knolle: 25. Odenwälder Kartoffelwochen

Vom 19. September bis zum 4. Oktober 2015 dreht sich im Odenwald alles um den Erdapfel. Ob Odenwälder Kartoffelbrambel, Dibbehocker im Krautbett, Kartoffelstrudel oder Kartoffelschnitzel mit Apfel-Curry-Füllung – etwa 30 Restaurants und Gaststätten bieten eine abwechslungsreiche Palette an verschiedenen Kreationen. Jedes der teilnehmenden Restaurants zaubert dabei drei Kartoffelgerichte auf den Tisch. Der Anbau von Kartoffeln und die Zubereitung von Kartoffelgerichten hat im Odenwald eine lange Tradition. Diese haben die Odenwälder Gastronomen aufgegriffen und vor mehr als 20 Jahren die Odenwälder Kartoffelwochen ins Leben gerufen. Im Rahmen dieser werden selbstverständlich auch eine Kartoffelprinzessin und eine Kartoffelkönigin gekürt. Infos: www.kartoffelwochen.de oder www.tourismus-odenwald.de

Die „Wilden Wochen“ im Habichtswald

In der GrimmHeimat NordHessen dürfen sich Besucher auch dieses Jahr wieder auf „Wilde Wochen“ freuen: Vom 10. Oktober bis zum 8. November 2015 findet die kulinarische Veranstaltung im Naturpark Habichtswald statt. Renommierte Gastronomiebetriebe verwöhnen Feinschmecker in dieser Zeit mit verschiedenen Gerichten vom Habichtswaldschwein. Wild aus diesem Wald ist ein hochwertiges und unbelastetes Bioprodukt, das sich auf vielfältige und schmackhafte Weise zubereiten lässt. Ob ein Restaurant an den „Wilden Wochen“ beteiligt ist, erkennen Gäste an einem Wildschwein aus Holz. Mit dabei sind beispielsweise das Landhotel „Zum Grischäfer“, das Parkhotel Emstaler Höhe und das Restaurant Quellenhof im Mineral-Thermalbad Bad Emstal. Nach den Gaumenfreuden laden in Bad Emstal die herrliche Natur oder das Thermalbad zur Entspannung und Erholung ein. Infos: www.schoenentag-habichtswald.de oder www.grimmheimat.de

Alles Äppel oder was? Kulinarische Wanderung in Bad Nauheim

Wenn die Äpfel in der Wetterau geerntet werden, können die Besucher bei der Wanderung „Alles Äppel oder was?“ am 2. September um 18 Uhr allerlei Wissenswertes über das heimische Obst erfahren. Am Ende der Wanderung steht der Besuch einer Apfelwein-Straußwirtschaft an, in der die Äpfel in Form der „6 Richtigen“ verköstigt werden können. Die sechs Apfelweine werden aus den Äpfeln der umliegenden Streuobstwiesen gekeltert und versprechen puren Genuss. Treffpunkt ist an der Tourist Information in Bad Nauheim. Die Teilnahme an der zehn Kilometer langen kulinarischen Wanderung kostet zehn Euro pro Person. Infos: www.bad-nauheim.de

Herbstmarkt & Erntedankfest in Wiesbaden

Ausgefallenes Kunsthandwerk mit Produkten wie Weinpräsente, Kräuter, Öle, Kerzen, Imkereiartikel, Schmuck, herbstliche Gestecke, Blumen und Fensterbilder bietet der Wiesbadener Herbstmarkt am 26. und 27. September 2015. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt: Stände mit gastronomischem Angebot verwöhnen die Besucher mit allerlei Leckereien. Zudem wird in den Grünanlagen des Warmen Damms an der Wilhelmstraße das Erntedankfest mit Produkten aus Feld und Garten gefeiert. Zur Tradition des Festes gehört auch, Einblicke in die Arbeitsweisen verschiedener Handwerker zu bekommen – Schäfer, Töpfer, Küfer oder auch Korbmacher stellen ihr Können vor. Infos: www.wiesbaden.de

Odenwälder Bauernmarkt in Erbach

Die Gemeinschaft der Odenwälder Direktvermarkter richtet alljährlich Anfang Oktober den größten Odenwälder Bauernmarkt in Erbach aus. Vom 9. bis zum 11. Oktober 2015 finden Besucher hier neben einer vielfältigen Auswahl regionaler Produkte zum Mitnehmen, auch zahlreiche Leckereien zum Genießen. Bodenständiges Essen und würzige Spezialitäten erfreuen den Gaumen. Herzhafte Wurst, kerniger Schinken, zart geräucherte Forellenfilets oder pikanter Käse sind auf dem Odenwälder Bauernmarkt ebenso zu finden wie Weine aus Gewächsen von Odenwälder Streuobstwiesen. Liebhaber feiner Genüsse finden bei fruchtigen Konfitüren, Honig, würzigen Lebkuchen oder sahnigen Trüffelspezialitäten eine reichhaltige Auswahl. Ein Anziehungspunkt für junge und alte Traktorenfans ist die Ausstellung von historischen landwirtschaftlichen Geräten und Oldtimer-Traktoren. Kleine Besucher erleben ebenfalls jede Menge Spaß. Sie können dem Esel das Fell kraulen, den Schafen beim Fressen zusehen und die munteren Häschen sowie zahlreiche andere Tiere bestaunen. Infos: www.odenwaelder-bauernmarkt.de

Hessische Pomologentage in Naumburg

Naumburg als herbstliches nordhessisches Zentrum der Apfelverwertung bietet mit den Pomologentagen vom 30. Oktober bis 1. November 2015 mit seiner großen Apfelausstellung ein besonderes Reiseziel. Mit seinem Partner, dem Zweckverband Naturpark Habichtswald kreiert es 2015 eine kulinarische Wanderung auf dem Habichtswaldsteig, bei der Wanderfreunde etappenweise von der Hauptspeise über Zwischengänge zur Verkostung verschiedenster Apfelprodukte nach Naumburg gelangen. Ob puristisch als Frucht, lukullisch veredelt mit Wild oder als Sekt – eine Vielfalt an Köstlichkeiten wird präsentiert. Infos: www.hessische-pomologentage oder www.naumburg.eu

      Zum Hessen à la carte Restaurantführer

Unterkünfte in Hessen

Veranstaltungen in Hessen

bahn.de - Anreiseformular