Ruhepausen für die Seele: Einkehr- und Besinnungstage in hessischen Klöstern


Kirche der Abtei Sankt Hildegard in Rüdesheim am Rhein
© Jahreszeiten Verlag - Andrea Diefenbach

Zur Ruhe kommen und sich auf das Wesentliche besinnen: Hessens Klöster öffnen ihre Pforten für alle, die Stille, Spiritualität und neue Impulse für ihr tägliches Leben suchen. Die besondere Atmosphäre der Klöster lädt zur Einkehr und Besinnung ein und bietet Ruhesuchenden Platz für eine kurze oder längere Auszeit vom Alltag. Hier erhalten Sie einen Überblick über Klöster in Hessen, die Besuchern unter bestimmten Bedingungen offen stehen. 

Haus der Stille: Kloster Gnadenthal

Wer Stille und Einkehr sucht, ist im Kloster Gnadenthal in Hünfelden (Landkreis Limburg-Weilburg) richtig. Das kleine Dorf im Taunus beherbergt heute das Zentrum der Jesus-Bruderschaft. Ob stille Wochenenden, Exerzitien, Impuls-Tage oder Seminare für Führungskräfte – im ehemaligen Zisterzienserinnen-Kloster, das um 1235 gegründet wurde, finden Gäste zu sich selbst. Infos: www.jesus-bruderschaft.de

Der Mensch in seiner Ganzheit: Exerzitien in Hofheim

Im Jahr 1926 wurde in Hofheim das Exerzitienhaus St. Josef von den Franziskanern der Fuldaer Ordensprovinz gegründet und erbaut. Bereits in den ersten zehn Jahren kamen mehr als zwanzigtausend Menschen in das kleine Städtchen im Taunus. Das Haus und die Angebote orientieren sich an Geist und Gestalt von Klara und Franz von Assisi. Besucher werden in den meist drei- bis fünftägigen Kursen zur christlichen Gestaltung des Alltags angeleitet. Zu den Programmangeboten zählen neben Exerzitien auch Yoga, Fasten und Zen-Meditationen – als kurze Tages- oder Wochenendseminare. Außerdem können Ruhesuchende 2015 zu verschiedenen Terminen einen „Wüstentag“ erleben, für den sie nicht gleich die Koffer packen müssen. Vielmehr geht es darum, dass die Teilnehmer Zeit für sich haben, um im Wald spazieren zu gehen, das Labyrinth im Garten zu erkunden oder einfach nur zu schlafen. Infos: www.exerzitienhaus-hofheim.de

Kraft tanken in der Abtei Kloster Engelthal im Vogelsberg

Ein guter Ort für alle, die sich zurückziehen oder neue Kraft und Orientierung aus dem Glauben ziehen wollen, ist die Benediktinerinnen-Abtei Kloster Engelthal in der Region Vogelsberg. In zwei behindertengerechten Gästehäusern aus der Barockzeit, das große Äbtissinnenhaus und das kleinere Torhaus, gibt es 30 Gästezimmer, die genauso spartanisch wie die klösterlichen Zellen eingerichtet sind. Tisch, Stuhl, Bett und Schrank, eventuell noch ein Waschbecken – mehr Komfort gibt es hier nicht.

Dafür liegt das Kloster in herrlicher Natur direkt am Waldrand, mit zahlreichen Wanderwegen in der Nähe. So ist hier jeder richtig, der frei von äußeren Störungen den eigenen Fragen nachgehen oder konzentriert arbeiten möchte. Ob Schweigewochenenden, Glaubenskurse, Impulsexerzitien oder Meditationswochen – die Benediktinerinnen sind offen für Begegnungen und Austausch und bieten ein spirituell geprägtes Veranstaltungsprogramm. Infos: www.abtei-kloster-engelthal.de

In der Ruhe liegt die Kraft: Buddhistisches Kloster im Odenwald

Das „Kloster Buddhas Weg“ liegt mitten in der Ruhe und Stille des hessischen Odenwaldes und ist ein kraftvoller Ort, der sich allen Aspekten des menschlichen Lebens annimmt: Körper, Seele und Geist. Die Lehre Buddhas wird hier für den westlichen Menschen durch die Teilnahme am Klosteralltag erfahrbar und lebendig. Das Angebot umfasst Themen rund um eine ganzheitlich orientierte Lebensführung für die ganze Familie, buddhistische Theorie und Praxis, Themen-Seminare mit therapeutischer Begleitung wie die Heldenreise und spezielle Workshops aus den Bereichen Kommunikation, Management und Wirtschaft.

Ein Teil der Seminare gliedert sich in den Tagesablauf des Klosters ein, so dass ein Seminarwochenende gleichzeitig auch die Möglichkeit zur inneren Einkehr und Erholung vom Alltag bietet. Darüber hinaus können Gäste zusätzlich individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene, medizinisch-therapeutische sowie Wellness-Anwendungen wie Akupunktur, Ayurveda Massagen oder traditionelle chinesische Medizin buchen. Infos: www.buddhasweg.eu

Kloster Höchst im Odenwald

Umgeben von der Burg Breuberg und der Veste Otzberg liegt das Tagungshaus Kloster Höchst inmitten der reizvollen Landschaft des hessischen Odenwaldes. Das Gebäude ist auf dem Grundriss eines ehemaligen Augustinerinnenklosters errichtet und wird seit 1962 von der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau als Jugendbildungsstätte betrieben. Das Tagungshaus Kloster Höchst ist von seiner Herkunft her ein Geistliches Haus. Auch wenn sich Zeiten und Belegung im Laufe der Jahrhunderte geändert haben, so soll auch heute für alle Gäste das christliche Profil erkennbar sein.

Spirituelle Angebote, die in Freiheit wahrgenommen werden können, stehen Jugendlichen und Erwachsenen zur Verfügung. So lädt das Labyrinth im Klostergarten ein, wenigstens einmal während des Aufenthaltes im Kloster im Schweigen den Weg zur Mitte symbolisch zu beschreiten. Entlang des Vaterunser-Meditationspfades säumen acht fast lebensgroße Skulpturen aus Holz, die im Jahr 2009 zu einzelnen Bitten des Gebetes entstanden sind, den besonderen Weg vom Kloster ausgehend durch den Wald und zurück. Der Stille Raum ist täglich geöffnet und lädt ein zum stillen Verweilen und Gebet. Infos:www.kloster-hoechst.de

Kloster Germerode: Ein geistliches Zentrum in Nordhessen

Das Kloster Germerode, zwischen Kassel und Eschwege am Fuß des Hohen Meißners gelegen, ist ein geistliches Zentrum in Nordhessen. Menschen aus nah und fern kommen an diesen Ort, um inne zu halten, Kraft zu schöpfen und Orientierung zu finden. Die evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck bietet im Kloster Germerode Seminare sowie Zeiten der Einkehr und Stille an. Dazu gehören Einführungen in die Meditation ebenso wie wöchentliche Exerzitien oder ökumenische Pilgerwanderungen. Das Kloster Germerode beherbergt außerdem die geistliche Gemeinschaft „Communität Koinonia“. Die Mitglieder der Gemeinschaft laden nicht nur zu täglichen Gebetszeiten in die Klosterkirche ein, sondern bieten auch „Kloster zum Mitleben“ an – Gäste können das Leben der Gemeinschaft eine Zeitlang teilen oder dort auch für einige Tage Ruhe finden. Infos: www.kloster-germerode.de

Urlaub für die Seele: Schwalefelder Pilgerkirche

Im nordhessischen Urlaubsort Willingen, rund um die Schwalefelder Pilgerkirche, bietet Pfarrer Ulf Weber, ökumenischer Urlauberseelsorger der evangelischen Kirche Kurhessen Waldeck, ein umfassendes Programm für eine spirituelle Auszeit vom Alltag: Pilgerwochenenden und Glaubens-Kompaktkurse, Kräuterwanderungen und -seminare, kreative Angebote sowie eine Familienfreizeit im Sommer. Die Schwalefelder Pilgerkirche wurde vor fünf Jahren eingerichtet. Etwa 10.000 Besucher aus nah und fern suchen hier seither inmitten der reizvollen Natur des Uplands eine Auszeit vom Alltag. In der Kirche selbst erwartet die Besucher ein Pilgerweg mit zwölf ansprechend gestalteten Stationen. Infos: www.urlauberseelsorge-willingen.de/pilgerkirche

In der Tradition von Hildegard von Bingen: Abtei St. Hildegard bei Rüdesheim

Die Abtei St. Hildegard wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts erbaut, versteht sich jedoch dennoch als Gründung der hl. Hildegard, knüpft die Tradition des Hauses doch unmittelbar an deren altes Kloster Eibingen im Rheingau an. Die Abtei liegt inmitten der Rheingauer Weinberge hoch über Rüdesheim und verfügt über ein eigenes Weingut. Der Gastbereich des Klosters ist ein Ort für Menschen, die sich zurückziehen möchten in einen Raum der Stille, die neue Kraft und Orientierung suchen, die nach Begegnung und Austausch mit den Schwestern fragen oder in Distanz zum eigenen Lebensumfeld Gesprächspartnerinnen suchen. Wer in das Kloster kommt, kann sich für drei Tage oder mehr in einem gewissen Rahmen dem klösterlichen Lebensrhythmus anschließen. Infos: www.abtei-st-hildegard.de

Ältestes koptisches Kloster Deutschlands: St. Antonius im Taunus

Das St. Antonius-Kloster in Waldsolms-Kröffelbach wurde 1980 errichtet und ist das älteste und bedeutendste koptische Kloster in Deutschland. Seine Kirche ist das erste im koptischen Stil errichtete Gotteshaus in ganz Europa. Das Koptische Kloster wird nicht nur von Koptischen Christen aus der Umgebung besucht, sondern auch von vielen Angehörigen der verschiedensten Konfessionen aus Nah und Fern. Einen besonderen Anziehungspunkt bilden die Seminarveranstaltungen des Koptischen Zentrums, die von jedermann besucht werden können. Infos: www.stantonius-kroeffelbach.de

Unterkünfte in Hessen

Veranstaltungen in Hessen

bahn.de - Anreiseformular