Impressum Datenschutz Hessen Agentur Gruppenreisen Partnernet Presse

Urlaub, Freizeit, Spaß …
Was ist los in Hessen

Brötchen backen in der Sauna oder baden wie vor 100 Jahren

Erholsamer Wellnessurlaub in Hessen

Wernertaltherme Bad Sooden Allendorf
© Hessischer Heilbäderverband Foto: Fouad Vollmer

Für Wellnessfans steht die schönste Zeit des Jahres vor der Tür: Draußen wird es immer kälter und damit wächst auch das Bedürfnis, sich ausgiebig um das Wohlbefinden von Körper und Seele zu kümmern. Gleich 30 Kur- und Heilbäder sowie zahlreiche Thermen locken zum erholsamen Wellness-Trip in die hessischen Regionen. Dazu kommen zahlreiche Hotels mit einem breit gefächerten Wellness-Angebot. Unter www.hessen-tourismus.de stellt die Hessen Agentur einige wohltuende Angebote vor.

++ Erkältung vorbeugen in der Totes-Meer-Salzgrotte in Bad Soden-Salmünster ++


Einatmen, aufatmen, sich wohlfühlen: Besonders zu Beginn der kalten Jahreszeit ist ein Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte der Spessart Therme im osthessischen Bad Soden-Salmünster ein guter Präventivschutz gegen Erkältung und Co.. Die Wände und der Boden der Grotte bestehen aus speziell in Jordanien gefertigtem Totes-Meer-Salzziegeln und Schüttsalz. Das Totes-Meer-Salz gibt Bestandteile in die Luft ab, sodass die Besucher in den Liegestühlen nach einigen Minuten einen zarten Salzgeschmack auf der Zunge spüren – eine Wohltat für die Atemwege. Schon ein 45-minütiger Aufenthalt in der Totes-Meer-Salzgrotte wirkt sich auf Körper und Seele aus wie ein Kurzurlaub am Meer.

++ Sole und Salz: Entspannen in Bad Sooden-Allendorf ++

Eingebettet in die sanften Hügel des Werratals liegt die Fachwerkstadt Bad Sooden-Allendorf. Sie ist bekannt für ihre solehaltigen Quellen, die hunderte Jahre lang vor allem der Salzgewinnung dienten – bis im 19. Jahrhundert die Heilkraft der Sole entdeckt wurde. Heute sind Sole und Salz die Grundpfeiler des Gesundheits- und Wellnessangebots der romantischen Fachwerkstadt. In der Werrataltherme können Badegäste im 32 Grad warmen Solewasser entspannen. Innen- und Außenbecken verfügen über Sprudelliegen, Massagedüsen, Nackenduschen, Strömungskanal und Fontäne. Die Saunalandschaft bietet sechs unterschiedliche Saunen, Dampfbad, Ruheraum, Abkühlbecken und Solegrotte, in der natürliche Sole vernebelt wird. Zwischen den Saunagängen können Besucher auf der Liegewiese direkt am historischen Gradierwerk entspannen oder auf einem überdachten Wandelgang die wohltuende, mit Sole angereicherte Luft inhalieren. Das Gradierwerk, eine imposante Holzkonstruktion von 140 Metern Länge und zwölf Metern Höhe, ist eines der letzten Bauwerke seiner Art in Deutschland.

++ Genuss ohne Reue: Schokoladenbad in der Quellen-Therme in Bad Wildungen ++

Die Quellen-Therme befindet sich im nordhessischen Bad Wildunger Kur-Stadtteil Reinhardshausen und bietet auf 2.000 Quadratmetern alles, was Erholungssuchende und Wellness-Urlauber sich wünschen. Die Therme selbst verfügt über zwei Innen- und Außenbecken, Whirlpool, Saunalandschaft, Ruhe- und Entspannungsräume. Mit einem umfangreichen Wellness-Angebot versüßt die Quellen-Therme den Aufenthalt der Gäste beispielsweise mit Schokoladenbädern und verspricht Genuss ganz ohne Gefahr einer Gewichtszunahme. Bei einem Bad in Schokolade wird die Haut stark rückgefettet und gepflegt. Gleichzeitig ist das Schokoladenbad Aroma-Therapie vom Feinsten. Nicht nur die Haut wird verwöhnt, sondern vor allem die Sinne. Selbst nach dem Duschen bleibt der verführerische Duft frischer Schokolade über mehrere Stunden erhalten und wirkt positiv auf Körper, Geist und Seele. Darüber hinaus gibt es in der Quellen-Therme auch einen Fitness-Bereich mit Kardio- und Kraftgeräten, eine Beauty- und Kosmetik-Lounge, Physiotherapie sowie eine Kur- und Bäderabteilung.

++ Baden inmitten von Musik und Licht: Toskana Therme in Bad Orb ++

Beim Baden in der Toskana Therme in Bad Orb genießen Besucher die sphärischen Klänge des Liquid Sounds®: Bei sanften Tönen und leichter Musik wird hier ein einfacher Schwimmbadbesuch zu einer ganz besonderen Erholungsreise. Sehr intensiv ist dieses Erlebnis im separaten „Liquid Sound Tempel“, dessen Kuppel von einer 360 Grad-Projektion mit traumgleichen Landschaften aus farbigem Licht belebt wird. Eine Duftanlage aromatisiert den Innenraum mit eigens komponierten Noten, ein Discjockey füllt den Raum mit Klang. Auch im Freien wird mit Licht und Farbe gespielt: Eine 14 Meter lange und fünf Meter hohe Projektionsfläche aus hauchfeinen Wassertropfen zeigt, vom Wind bewegt, immer neue Bildwelten.

++ Die heilende Kraft des Moores in Bad Schwalbach ++

Im traditionsreichen Mineral- und Moorheilbad Bad Schwalbach dreht sich alles um die wohltuende Kraft des Moores: Die chemischen und physikalischen Eigenschaften führen in Verbindung mit den Huminsäuren zur Tiefenentspannung, fördern die Hormonsekretion, dienen der Erholung und verbessern die Leistungsfähigkeit der Wellnessfans. Naturmoor hilft bei rheumatischen Beschwerden sowie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates. Im Stahlbadehaus können Gäste aus einem umfangreichen Angebot an Moor- und Stahlanwendungen sowie Wellness-Treatments wählen. So kommen Gäste beispielsweise in den Genuss von Moor-Kneten oder -Treten, verschiedenen Moorpackungen oder Kohlensäure Mineralbäder.

++ Brötchenbacken in der Sauna der Lahn-Dill-Bergland-Therme ++

Badefreuden pur bietet die Lahn-Dill-Bergland-Therme in Bad Endbach, die mit Außergewöhnlichem aufwartet, denn hier dürfen Besucher beispielsweise in der Sauna ihre eigenen Brötchen backen: Im „Backhaus“ genießen sie den Duft von frischem Brot und die trockene Wärme auf der Haut. Die beim Backen freigesetzten Enzyme sind besonders bei rheumatischen Beschwerden empfehlenswert und haben regulierenden Einfluss auf den Stoffwechsel. Darüber hinaus können Besucher auch in der „Schmiede“ schwitzen. Die „Waschküche“ bereitet ein individuelles Dampfbad-Vergnügen. Das typische Klima des Dampfbads wird durch die Erzeugung von übersättigtem Wasserdampf mit einem Dampfkessel erreicht. Eine ideale Kombination von Wärme und Feuchtigkeit entkrampft, reinigt, pflegt und entspannt.

++ Baden wie vor 100 Jahren im Sprudelhof in Bad Nauheim ++

Im Sprudelhof im hessischen Bad Nauheim spürt der Besucher sogleich die Geschichte der Stadt als Weltbad. Die historische Kuranlage, die zwischen 1905 und 1911 im Jugendstil erbaut wurde, beinhaltete sechs Badehäuser mit Wartesälen und insgesamt 264 Badezellen. Noch heute können Gäste im „Badehaus 3“ baden wie vor 100 Jahren. Die historischen Wannenbäder aus edlem Moaholz laden zu einem Bade-Erlebnis ein, wie es schon Kaiserin Auguste Viktoria genossen hat. Hier können klassische Solebäder sowie Themen- und Entspannungsbäder, wie Schokoladen- oder Rosenblütenpralinen-Bäder eingenommen werden. Für das romantische Badevergnügen zu zweit steht eine Doppelwanne zur Verfügung. Die Gestaltung des Badehauses im Jugendstil und die Dekoration der Badezellen tragen ihren Teil zum Wohlbefinden der Besucher bei.

++ Königliche Auszeit in der Aeskulap Therme in Schlangenbad ++

Bereits im 17. Jahrhundert war das Schlangenbader Heilwasser in den europäischen Königshäusern als „Schönheitswasser“ bekannt: Heute lädt die Aeskulap Therme in dem traditionsreichen Staatsbad zum Relaxen und Entspannen ein. Gäste erleben hier bei einer Minikur ein rundum Verwöhnprogramm und bringen Körper und Seele in Einklang. Nach dem Besuch der Sauerstoff-Sole-Kabine fühlen sich Wellness-Fans wie nach einem Spaziergang am Meer. Die wärmende Behandlung in der Infrarotkabine hilft gegen Rückenschmerzen und steigert das Immunsystem. Das Angebot beinhaltet neben dem Besuch der Sauerstoff-Sole-Kabine und der Infrarot-Wärmekabine auch den Eintritt in die Aeskulap Therme, je eine Nutzung des Massagesessels und eine Tasse Cappuccino.

++ Ländlicher Saunagenuss mitten in Frankfurt: Heu-Kräuter-Sauna im MeridianSpa Skyline Plaza ++

In Frankfurt am Main sorgt das MeridianSpa Skyline Plaza in den kalten Monaten mit einem umfangreichen Verwöhnangebot für pure Entspannung. Auf rund 10.000 Quadratmetern bietet das MeridianSpa Skyline Plaza das flächenmäßig größte Fitness- und Wellness-Angebot Frankfurts: ein 20-Meter-Pool, Kaltwassertauchbecken, Kneipp-Becken, diverse Whirlpools und die 500 Quadratmeter große Themen-Dachterrasse mit Blick auf die Frankfurter Skyline laden hier zum Entspannen und Kraft tanken ein. In der Heu-Kräuter-Sauna kommen Gäste richtig ins Schwitzen. Darüber hinaus stimuliert diese Sauna gleich drei Sinne auf einmal: Riechen, Sehen und Hören. Ein Kupferkessel wird regelmäßig von den Mitarbeitern mit einer speziellen Heu-Kräuter-Mischung befüllt und verschafft damit eine wohltuende Wirkung auf die Atemwege. Experten sagen der Anwendung mit Heu nach, dass sie rheumatische Beschwerden lindern und die Durchblutung der Haut fördern soll. Auch Tagesgäste können das Angebot des MeridianSpa Skyline Plaza genießen.

++ Exklusive Entspannung im Hotel Die SONNE Frankenberg ++

Das Relais & Châteaux Hotel Die SONNE Frankenberg bietet Erholungssuchenden alles, was das Herz begehrt. Der Spa-Bereich des Hotels, das sich in einem romantischen Fachwerkensemble aus dem 16. Jahrhundert mitten in Frankenbergs Altstadt befindet, ist über 1.000 Quadratmeter groß und thematisch inspiriert von 1001 Nacht. Bei Wellness, Beauty, Fitness und Naturheilkunde tanken Körper und Seele hier wieder frische Energie. Das Angebot reicht vom Dampfbad über Hamam, verschiedene Saunen und Tauchbecken mit Duschtempel bis hin zum Tepidarium, einem temperierten Ruheraum. Beim Bad im 35 35°C warmen Wasser des Solebeckens entspannen Gäste bei sanften Klängen, wechselnden Lichtstimmungen und Massagedüsen unter Wasser. Zum Angebot des SONNE-Spa gehören auch verschiedene Bäder, zum Beispiel Rosenblütenbad, Aromaölbad, Kräuterbad oder ein Bad mit Milch und Honig. Auch Außer-Haus-Gästen steht der Spa-Bereich zur Verfügung.

Weitere Informationen zu Wellness in Hessen finden Interessierte unter www.hessen-tourismus.de/wellness

Über Tourismus in Hessen:
Im Zentrum Deutschlands gelegen bieten die hessischen Regionen und Städte attraktive Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Radfahrer, Kultur- und Naturliebhaber, Erholungssuchende und Familien. Fachwerkidylle und Großstadtflair, über 3.300 Kilometer Hessische Radfernwege, unzählige Kulturveranstaltungen, 30 Kur- und Heilbäder, über 3.000 Kilometer qualitätsgeprüfte Wanderwege, eine große Auswahl von UNESCO Welterbestätten, Burgen, Schlösser und Museen in Hülle und Fülle – Hessen ist ein Land der Kontraste. Mehr Informationen unter: www.hessen-tourismus.de.

Die HA Hessen Agentur GmbH führt die Maßnahmen zum Tourismus- und Kongressmarketing im Auftrag des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung durch. Die Maßnahmen werden kofinanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung „Investition in Ihre Zukunft“ der Europäischen Union.

Unterkünfte in Hessen

Veranstaltungen in Hessen

bahn.de - Anreiseformular

Kofinanziert durch: