Verschiedene Rosensorten sind im "Blumen und Mehr"-Laden in Gelnhausen zu finden preloader-image Hessen Agentur

Blumen und mehr

Blumen und mehr

Blumengestecke, naturnahe Einrichtung und Cafe-Atmosphäre

„Blumen und Mehr“ in der alten Fabrik

Nicht nur für Blumenliebhaber ist das „Blumen und Mehr“ in der alten Fabrik in Gelnhausen ein echter Lieblingsort. Genussliebhaber jeder Art kommen hier auf ihre Kosten. Hier, wo „Blume und Bohne aufeinandertreffen und verschmelzen“, wie Inhaberin Anna-Lena von Gazali es ausdrückt. Der hübsche Laden unterhalb der Gelnhäuser Altstadt ist seit 15 Jahren in Familienbesitz und verbindet die farbenprächtige Umgebung mit der Atmosphäre eines kleinen Cafés. „Es fing an mit einem Traum von meiner Mutter und entwickelte sich zu einem Ort an dem Menschen kreative Wertschöpfung, emotionales Wohlgefühl, geistige und leibliche Nahrung sowie persönliches Entschleunigen und Besinnen zu finden“, beschreibt die Meisterfloristin die Philosophie ihres Geschäfts. „Meine Mutter hat immer wieder Menschen im Laden beobachtet und festgestellt, dass sie in der Kürze des Besuchs gar nicht alles aufnehmen können, was sich hier so alles bietet.“

Du liebst diesen Ort?

Vergib Herzen an deine Lieblingsorte und sammle Bonus-Herzen im MeinHessen-Club.

Verweilen und Genießen

Und so finden sich zwischen Blumen und liebevoll ausgewählten Deko-Elementen viele kleine Sitzgelegenheiten. Hier kann der Gast die Blütenpracht mit allen Sinnen wahrnehmen, während er seinen Cappuccino genießt. Kaffee aus dem benachbarten Linsengericht, selbstgebackene Kuchen, kleine Gerichte, auch hier achtet die Inhaberin, wie bei ihren Blumen, auf die Qualität. „Wir haben zu den Ladenöffnungszeiten nicht zu viele Plätze, damit es nicht zu voll wird. Man kann bei uns aber auch feiern.“ Dann weicht der Kassenbereich dem Büffet und kleine Gruppen bis zu 30 Personen finden inmitten der Blumen Platz. Ausweiten lässt sich die Feier auf den geschützten Innenhof, der bis spät in den Abend mit Kerzen beleuchtet zum Verweilen einlädt.

Bühne frei für das Gänseblümchen

„Wir sind Gestalter, deren Aufgabe darin besteht, dem „Gänseblümchen“ eine neue Bühne zu schaffen; damit wir in dieser Konsum-überschwemmten Welt wieder wahrnehmen“, so beschreibt Anna-Lena von Gazali ihre „Blumen-Mission“. Eine Lieblingsjahreszeit oder gar eine Lieblingsblume hat sie nicht. Das Natürliche hat es ihr angetan und das versucht sie in ihren Sträußen, Gestecken und Arrangements immer wieder einfließen zu lassen. Auch hier sollen, wie im Laden selbst, möglichst alle Sinne angesprochen werden. Duftende Kräuter, bunte Blumen und auch kleine, zarte Pflänzchen finden in den Kreationen ihre besondere Beachtung. Florales Handwerk in der 6. Generation macht das „Blumen und Mehr“ zu einem duftend-blühenden Lieblingsort.