Fachwerkhäuser in der Altstadt von Braunfels preloader-image Hessen Agentur

Fachwerk in Braunfels

Fachwerk in Braunfels

Stadtführung vom Marktplatz über den Glockenturm bis hoch zum Schloss

Die Spirale als Grundlage des Lebens

Als er noch 16 Jahre alt war, führte Gerhard Adam auf Geheiß seiner Eltern Freunde und Besucher durch die Gassen von Braunfels. "Uns Adams gibt es schon 400 Jahre, somit begrüßt Sie hier der älteste Mann im Ort", lacht er uns an. Den meisten Besuchern ist Braunfels bekannt durchs das Schloss, welches oft mit Neuschwanstein verglichen wird. Denn als das berühmte bayerische Schloss gebaut wurde, hat man auch in Braunfels dem Schloss den letzten Schliff verpasst. Zudem war die Ururgroßmutter König Ludwigs eine Gräfin zu Solms-Braunfels. 

Betritt man die verwinkelten Gassen unweit des Schlosses, erblickt man zahlreiche hübsche Fachwerkgebäude. Braunfels hat hier auch einen Glockenturm, der eigentlich zur Schlosskirche gehört. Aber da damals dort kein Platz mehr war, hat man ihn einfach woanders hingebaut. Das Fachwerk in Braunfels besticht durch seine Symbolik und Ornamentik. Die Spirale als Grundlage des Lebens lässt sich auf vielen Balken an den Gebäuden finden. 

Gerhard Adam bleibt seinen Wurzeln treu und bleibt bewusst in der kleinen gemütlichen Stadt. Wer Braunfels kennen lernen möchte, der schließt sich also am besten einer Stadtführung an mit einem richtigen Braunfelser Urgestein.

Du liebst diesen Ort?

Vergib Herzen an deine Lieblingsorte und sammle Bonus-Herzen im MeinHessen-Club.