preloader-image Glasmuseum Immenhausen

Glasmuseum Immenhausen

Glasmuseum Immenhausen

Die Geschichte des Glases

Die Geschichte der Glashütte in Immenhausen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis zur Schließung der letzten Manufaktur 1996 wird anhand zahlreicher Glasobjekte erzählt.
Richard Süßmuth, nach dem 2. Weltkrieg aus Schlesien vertriebener Glasschleifer, war der Namensgeber der Hütte in Immenhausen - das Süßmuth-Glas ist über die Region bekannt. Die Gläser, die in Immenhausen mundgeblasen wurden, finden sich noch heute in vielen Haushalten. Die bekannteste Glas-Serie, die seit den 1950er Jahren in Immenhausen produziert wurde, ist sicherlich die AE-Serie mit dem Strahlenschliff, ein „Renner“, der weltweit verkauft wurde und der bei vielen Besuchern Erinnerungen weckt. Der Streifzug durch die Design-Geschichte vom Jugendstil bis heute lässt die Entwicklung des Gebrauchsglases Revue passieren. 

Du liebst diesen Ort?

Vergib Herzen an deine Lieblingsorte und sammle Bonus-Herzen im MeinHessen-Club.

Zahlreiche Klassiker der Design-Geschichte begleiten den Weg und zeigen, dass auch Glas der Mode unterworfen ist. Die Sammlung der modernen Glaskunst, Studio-Glas genannt, gehört mit über 400 Objekten zu der größten in Deutschland. Es ist erstaunlich, was aus Glas alles gemacht werden kann. Zu sehen sind nicht nur moderne Vasen und Schalen, sondern Kunstwerke in unterschiedlichsten Techniken, die eher dekorativen Charakter haben und viele Besucher zum Staunen und zum Rätseln bringen: Wie hat der Künstler das gemacht?

Hier treffen regionales Handwerk und internationale Kunst aufeinander. Im Museum kannst Du die Geschichte der Glasherstellung entdecken, die vor etwa 6000 Jahren begann und noch nicht beendet ist. Du erfährst (fast) alles, was Du schon immer über Glas wissen wolltest: seit wann gibt es Glas, wie wird es gemacht, welche Geräte und Maschinen braucht man dafür? Immer wieder gibt es Sonderausstellungen im Glasmuseum, die ganz unterschiedliche Künstler und Stilrichtungen in den Mittelpunkt stellen: zeitgenössische Glasobjekte internationaler und nationaler Glaskünstler, aber auch historische Themen und Design. Außerdem kann man im Glasmuseum heiraten, Feste feiern, Veranstaltungen durchführen, Kindergeburtstag feiern, Konzerte besuchen, in Workshops Glasperlen selber machen und vieles mehr.