Massage im Kur Royal Bad Homburg preloader-image Hessen Agentur

Kur-Royal Bad Homburg

Kur Royal Bad Homburg

Von der Massage bis zur Salzgrotte entspannen.

Entspannen wie zu Kaiserzeiten

Bereits vor den Toren des Kur-Royal Day Spa in Bad Homburg wird man fürstlich empfangen: die Treppen hinauf über den roten Teppich ins Wellness-Paradies. Eröffnet wurde das historische Kaiser-Wilhelms-Bad mit seinen prachtvollen Räumen mitten im idyllischen Kurpark bereits 1890. Selbst der Kaiser persönlich war hier gern zu Gast und schwärmte von den kühlen Winden des Taunus – heute noch als „Champagnerluft“ bekannt. 2002 wurde aus dem Bad ein Spa und das ehemalige Fürstenbad nahm seinen ganzjährigen „Verwöhn“-Betrieb auf. Für René Kühnel ist es ein ganz besonderer Ort in Hessen: „Hier finden Menschen Entspannung und Erholung vom Alltag“, erklärt der Therapieleiter des Kur Royal.

Heudampf und Kräuterdunst

Wohltuende Wärme für Schulter-, Rücken-, und Becken verspricht das Heudampfbad. Getrocknete Gräser, Kräuter und Wiesenblumen aus dem Bad Homburger Kurpark werden in kleinen Ofennischen durch Dampf erwärmt. „Durch diese sogenannten „Kraxenöfen“ wird Cumarin freigesetzt, das entspannt die Muskeln“, so Kühnel. Die ätherischen Öle werden auf unterschiedlichen Wegen vom Organismus aufgenommen und beeinflussen im Gehirn das zentrale Nervensystem positiv. Neben der Sauna der Sinne, dem Sandlichtbad und der Salzkristallgrotte ist das Kräuter-Dampfbad etwas ganz Besonderes. Beim Öffnen der Tür steigt der frische Duft von Tannenzweigen auf, die sich auf dem Boden befinden. Nicht nur der würzige Dunst versprüht eine anregende Wirkung, auch die Tannennadeln reizen auf angenehme Weise die Fußreflexzonen. Selbstverständlich kann man im Kur Royal auch zusätzliche Wellness-Angebote wahrnehmen. Massagen mit Aromaöl, Honig, heißem Stein – das Verwöhnprogramm lässt sich allein und zu zweit genießen. René Kühnels Lieblingsanwendung ist die Aromamassage King Size, mit der er seinen Gästen in auch zu stressigen Zeiten zu tiefer Entspannung verhilft.