Rosendorf im Bad Nauheimer Stadtteil Steinfurth preloader-image Hessen Agentur

Rosendorf Steinfurth

Rosendorf Steinfurth

Über 3.000 Rosensorten

Das Rosendorf Steinfurth

Als Rosendorf ist der Bad Nauheimer Stadtteil Steinfurth weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Mehr als 3.000 Sorten der vielfältigen Pflanze lassen sich hier in den Rosenschulen finden: Edelrosen, Beetrosen, Zwerg- und Strauchrosen, Bodendecker, Park-, Moos- und Wildrosen bzw. Kletterrosen, Englische Rosen oder historische Rosen. Die Betriebe, die die blühende Pracht anbauen, sind seit Generationen in Steinfurth zu Hause und haben es zum ältesten Rosendorf Deutschlands gemacht. Bei einem Besuch sollte man sich auf jeden Fall in den traumhaft schönen Schaugärten umsehen und die betörenden Düfte, Formen und Farben von über 100.000 Rosen auf sich wirken lassen. Hier gibt es auch jede Menge Tipps und Inspirationen für den eigenen Garten.  

Von der Rose, für die Rose

Schon seit 70 Jahren feiern die Steinfurther ihre Lieblingsblume mit Rosenkorso und Rosenkönigin auf dem Rosenfest. Das Fest findet alle zwei Jahre statt und lockt zehntausende Besucher in den Ort. Eine Liebeserklärung an die Königin der Blumen. Zu besichtigen gibt es auch ein einzigartiges Rosenmuseum: „Alles, was Sie über die Kunst- und Kulturgeschichte der Rose wissen müssen, erfahren Sie in der Dauerausstellung „Rosige Zeiten“. Lassen Sie sich bezaubern vom Rosengarten der Kaiserin Joséphine, von der Rose als Symbol der Liebe und als Muse der Schönen Künste. Schwelgen Sie im Duft des Orients und lernen Sie die Rose kennen als Heilpflanze und nicht zuletzt als stacheliges „Ackergold“.“ Und wen es nach dem Besuch hier nicht mehr drinnen hält, der kann sich auf dem Rosenwanderweg im Namen der Rose die Umgebung erschließen.