Sonnenaufgang am Tempelchen des Niederwalddenkmals preloader-image Ju Lia Schn

 

Rheingau
Radfahren

Radfahren mit leichten Steigungen durch die Weinberge oder auf flacher Strecke entlang des Rheins - im Rheingau können Radler aktiv werden. Neben einzigartigen Aussichten und romantischen Weinbergen hat die Region auch zahlreiche Einkehrmöglichkeiten zu bieten. Zu den meist asphaltierten Wegen im Rheinau gehören unter anderem der hessische Radfernweg R 3, der Rhein- und der Mainradweg. Zahlreiche Hotel- und Unterkunftsbetriebe im Rheingau sind mit dem Gütesiegel „Bett+Bike“ ausgezeichnet und freuen sich auf radfahrende Gäste.

Länge
> 20km
0km
Höhenunterschied
> 2000m
0m
Dauer
> 8h
0h
| Fernradweg

Rheinradweg

Am Rheinradweg als einem der bedeutendsten europäischen Radfernwege von ca. 1.233 km Länge hat Rheinland-Pfalz linksrheinisch zwischen der Grenze zu Frankreich im Süden und der Landesgrenze zu NRW im Norden einen Anteil von ca. 318 km, rechtsrheinisch 75 km. Ohne Anstiege verläuft der Rheinradweg meist in Ufernähe und fast immer auf eigenen Wegen. Der Weg ist durchgehend mit dem Signet EuroVelo 15 ausgeschildert. MEHR

Taunus | Fernradweg

Hessischer Radfernweg R3 - Auf den Spuren des Spätlesereiters

Der Hessische Radfernweg R 3 verläuft rund 250 km quer durch Hessen. Die abwechslungsreiche Tour beginnt in Rüdesheim am Rhein, führt zum St. Bonifatius-Dom in Fulda und endet am Marktplatz in Tann in der Rhön. Die Flusstäler von Rhein, Main und Kinzig und dazu die Etappe auf dem Milseburgradweg mit dem 1200 m langen, beleuchteten ehemaligen Eisenbahntunnel bei Kleinsassen – das lässt sich genießen.MEHR

preloader-image
mehr anzeigen

Mehr aus
Radfahren