GEWINNSPIEL
preloader-image www.hessen-tourismus.de, Tourismus- und Kongressmarketing Hessen

Hessischer Radfernweg R9 - Vom Rhein zum Main

Quelle:
Tourismus- und Kongressmarketing Hessen

Tourismus- und Kongressmarketing Hessen
Autor: www.hessen-tourismus.de

Von der Rheinebene zum Main an einem Tag? Der Hessische Radfernweg R 9 macht es möglich. Der mit 82 Kilometern kürzeste hessische Radfernweg beginnt in der Nähe der Nibelungenstadt Worms, einer der ältesten Städte Deutschlands. Das gemütliche Radeln durch das Rheintal bietet auch eine gute Gelegenheit das bedeutendste Baudenkmal der Region zu besichtigen: das UNESCO-Welterbe Kloster Lorsch.

Von dort folgen Sie dem Radweg vorbei an Bensheim und dem Weinort Heppenheim. Hier liegt Hessens Sonnenecke, das milde Klima erlaubt eine prachtvolle Mandelblüte, drei Wochen früher als üblich. Auch für den traditionsreichen Roten Riesling sind die klimatischen Gunstfaktoren ein Vorteil. Heppenheim liegt noch in der Rheinebene, dann geht es hinauf in den Odenwald. Nach Heppenheim erfordert die landschaftlich sehr attraktive Route gute Kondition. Hoch und runter führt die Tour immer wieder auch durch länger Waldabschnitte. Die Anstrengung wird absolut belohnt: Schannenbach bietet einen herrlichen Blick ins Rheintal.

Wer noch fit ist, radelt weiter bis zum Felsenmeer bei Lautertal, wo mächtige Granitsteine wie ein plötzlich erstarrtes Meer aussehen. Das Felsenmeer ist etwa 4-5 km vom R 9 entfernt. Dann liegt die Burg Breuberg an der Strecke. Bleibt noch die schöne Fahrt durch das Tal der Mümling, dann endet der R9 kurz hinter Hainstadt. Ab hier verläuft die Strecke weiter als 3-Länder-Radweg, der bis nach Obernburg am Main führt. Wer nicht nur die wunderschönen Landschaften entlang des R9, sondern auch das facettenreiche Kulturangebot genießen möchte, sollte für die Tour vom Rhein zum Main mindestens ein Wochenende einplanen.

 

 

 

Informationen

Streckenverlauf

Mehr aus
Rheingau und Radfahren