Nationalpark Kellerwald-Edersee und Naturpark

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Die Nationalpark-Region ist ein Paradies für Wanderer. Eingebettet in urige Krüppelwälder, umgeben von steilen Hängen und Schluchten, windet sich der klare, blaugrüne Edersee. Wanderer auf dem Urwaldsteig laufen auf verschlungenen Pfaden durch naturbelassene wilde Eichen- und Buchenwälder. Über Stock und Stein durchwandern Sie einzigartige Natur mit herrlichen Ausblicken auf die Wald- und Seenlandschaft. Bizarre Baumgestalten entführen in die verwunschene Welt der Kobolde.

Und immer wieder schimmert der Edersee durch die Kronenwipfel und lädt mit seiner ausgezeichneten Wasserqualität zu einem erfrischenden Abstecher ein. Der 70 Kilometer lange, markierte Urwaldsteig kann in mehreren Tagesetappen erwandert werden. Von Wanderparkplätzen aus bieten sich Teilrouten an. Mit der Personenschifffahrt Edersee sind auf diesem „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ attraktive Kombinationen von Wandern und Genuss möglich. Eine weitere Attraktion für Wanderer ist der 156 Kilometer lange Rundwanderweg Kellerwaldsteig. Er verbindet den Nationalpark mit dem Naturpark und die Berge rund um den Edersee mit dem „Hohen Keller“ im Süden des Naturparks. 

Die bunte Vielfalt von Direktvermarktern, Jausenstuben und Restaurants lässt die kulinarischen Genüsse der Wanderer nicht zu kurz kommen. Hier kann man die neuen Eindrücke Revue passieren lassen und sich für den weiteren Weg stärken. Und auch für die geruhsame Nacht ist überall gesorgt: Vom Campingplatz über die Jugendherberge und vom Heuhotel bis zum Luxushotel ist alles vertreten. 

Die traditionsreichen Kurstädte und Bäderzentren Bad Wildungen und Bad Zwesten sorgen für Gesundheit und Wellness. Wer möchte, kann den Naturpark mit einer Führung erkunden. „Natur- und Kulturlandschaft erleben – verstehen – genießen“ ist das Motto der speziell ausgebildeten Naturparkführer, die manch alte Geschichte und viel Interessantes zu erzählen haben.

 Im einzigen Nationalpark Hessens ist auf einer Fläche von etwa 5700 Hektar einer der größten zusammenhängenden Buchenwälder Mitteleuropas geschützt. Keine Straße, keine Siedlung zerschneidet die alten Buchenwälder. Natur Natur sein lassen ist das Motto aller Nationalparke weltweit. Im Sommer erstrahlt der Buchenwald in hellem, leuchtendem Sommergrün. 

Das NationalparkZentrum lädt alle Besucher ein, spielerisch die Geheimnisse des Nationalparks zu entdecken und sich auf eine virtuelle Expedition zu begeben. Hier folgen Besucher dem Feuersalamander auf seinem Pfad durch die „Felsen und Blockhalden“ oder werden im „Buchenurwald“ in die Perspektive eines Spechtjungen versetzt. Ein einmaliges 4D-Kinoerlebnis nimmt die Besucher am Ende des Ausstellungsbesuchs mit auf einen Streifzug durch den Nationalpark. 

Im Wildtierpark können Besucher heimische Wildtiere ganz nah in großräumigen Gehegen erleben. Hier kann man beim König des Waldes, dem Rothirsch, eine Audienz bekommen und ihn in Ruhe beobachten. Der Nationalpark bietet seinen Gästen noch viele weitere Einrichtungen, bei deren Auswahl die Mitarbeiter den Besuchern gern mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Unterkünfte in Hessen

Veranstaltungen in Hessen