Frankfurter Grüne Soßepreloader-image#visitfrankfurt, Holger Ullmann

Frankfurter Grüne Soße

Frankfurter Grüne Soße

Es gibt unzählige Rezepte und sogar ein Festival, das sich mit dieser kalt servierten Soße aus 7 Kräutern, beschäftigt. Gegessen wird sie mit Kartoffeln und wahlweise mit Ei oder Tafelspitz. Die Grüne Soße, auch Grie' Soß genannt, gibt es in vielen Frankfurter Apfelweinlokalen und über die Region hinaus. Welche Zutaten sonst noch drinstecken und wie Du die dieses hessiche Traditionsgericht zubereitest, erfährst Du hier:

 

Rezept

Was Du brauchst:

(für 4 Portionen)

Die 7 Kräuter (Borretsch, Kerbel, Kresse, Petersilie, Pimpinelle, Sauerampfer und Schnittlauch)

1 EL Essig

2 EL Öl

1/4 Liter Schmand oder Saure Sahne

150 g Joghurt

Salz und Pfeffer

4 hart gekochte Eier

 

Und so geht’s:

Alle Kräuter (ca. 300 g) verlesen, gründlich waschen und abtropfen lassen. Anschließend sehr fein wiegen oder hacken. In einer Schüssel mit Essig, Öl, Schmand und Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die hart gekochten Eier klein hacken und unterheben. Danach mindestens 1 Stunde kalt stellen. Vor dem Servieren nochmals umrühren. Man kann die hart gekochten Eigelbe auch auslösen, durch ein Sieb streichen, zunächst mit Öl verrühren und erst dann alle anderen Zutaten zugeben.

Das Originalrezept und weitere Informationen zur Grünen Soße findest Du hier.