Sternenpark Rhön preloader-image HA Hessen Tourismus/Blofield

Sternenpark

Nachts im Sternenpark unterwegs

In einer sternenklaren Nacht einfach mal draußen bleiben und das Dunkel wirken lassen. Das lohnt sich in der Rhön ganz besonders.

 

Wegen ihrer dünnen Besiedlung ist die Lichtverschmutzung relativ gering. Das heißt, hier kannst Du nicht nur prima schlafen, sondern natürliche Nachtlandschaften erleben. Und das Nachtleben, das gestalten andere! Fledermäuse, die tanzen - Glühwürmchen, die leuchten - Waldkäuze, die rufen - Igel, die rascheln ... Es muss nicht immer das ganz Große sein, was Deinen Urlaub zu etwas Besonderem macht. In der Rhön sind es die kleinen Dinge. Da reicht es schon, mit offenen Augen und Ohren die Natur zu erleben, sie zu spüren. Sie ist und bleibt einfach der beste Abenteuerspielplatz. Nachts kommen auch die Mond- und Sternegucker im Rhöner Sternenpark auf ihre Kosten: Von hier sind sowohl die Sterne und Planeten als auch die Milchstraße und Sternschnuppen besonders gut zu sehen. Beste Blicke in den Nachthimmel bieten die Sterneguckplätze am Roten Moor oder auf der Wasserkuppe. Wenn Du mehr zur Himmelskunde erfahren möchtest, dann gehe mit unseren Rhöner Sterne-Experten auf Mondlichtwanderung, unternimm mit ihnen astronomische Abendspaziergänge oder lausche ihren faszinierenden Vorträgen.

Ganz neu in der Rhön sind die sechs Himmelsschauplätze. Sie vermitteln Groß und Klein sehr anschaulich Wissenswertes rund um den Sternenhimmel. Du findest sie in Nüsttal-Hofaschenbach, in Hofbieber, Danzwiesen, in Kalbach-Eichenried, im Kurpark von Bad Salzschlirf und in Hohenroda-Soislieden. Die Himmelsschauplätze sind alle gleich ausgestattet - mit Polarsternfinder, Sternenkarte, Fernglasaufsetzer und Wellenliege. Ein Besuch lohnt sich!

Wenn Du in der Rhön unterwegs bist, dann darfst Du eines nicht vergessen: den Genuss. Ein Picknick zum Sonnenuntergang oder eine Sternenwanderung mit Gute-Nacht-Cocktail ist hier immer möglich. Denn die Rhöner sind nicht nur einfallsreich, sondern auch gute Gastgeber – bei Tag und bei Nacht.

Mehr Informationen zum Sternenpark und abendlichen Führungen erhälst Du hier.